Registrieren

Warum registrieren?

Vorsicht bei Shareaza-Updates geboten

09.01.2008

Nutzer der quelloffenen P2P-Software Shareaza haben dieser Tage unter Umständen eine unschöne Entdeckung machen müssen: die automatische Update-Funktion lädt derzeit einen neuen P2P-Client herunter, bei dem es sich allerdings nicht wie erwartet um eine neue Shareaza-Version, sondern einen angepassten iMesh-Client handelt. Dieser kommt mit einer an Shareaza angelehnten Benutzeroberfläche und zudem einer Toolbar einher, welche man definitiv als Adware bezeichnen kann.

Hintergrund dabei ist, dass shareaza.com nicht mehr zu Shareaza gehört, da der ursprüngliche Besitzer der Domain diese nach einer Klage durch den Verband der französischen Musikindustrie aufgeben musste. iMesh, das sich selbst, da Musikstücke und -Alben auch zum Verkauf angeboten werden, als legales P2P-Netzwerk bezeichnet, hat wohl die Domain übernommen. Knackpunkt der Affäre ist, dass die automatische Update-Funktion nach neuen Versionen auf eben jener Domain sucht, so dass dort nicht mehr ein neuer Shareaza-, sondern der iMesh-Clinet als angebliche neue Version gefunden wird.

Die Shareaza stellen ab sofort auf SourceForge eine (echte) neue Version bereit, die nicht mehr auf der alten Domain nach Updates sucht. Man empfiehlt allen Nutzern, die neue Version 2.3.1.0 herunterzuladen und zu installieren, sowie den eventuell installierten gefälschten Client wieder von dem System zu entfernen.

Autor: sh


Einloggen