Registrieren

Warum registrieren?

Spektakuläres Angebot an Yahoo

20.06.2007
Yahoo! - Logo

Laut einem Bericht der London Times könnte sich eines der größten Internetgeschäfte aller Zeiten anbahnen. Der Medien-Magnat Rupert Murdoch bzw. sein Unternehmen, die News Corporation, habe Yahoo das Web 2.0-Portal myspace.com angeboten. Im Gegenzug verlange man 25 Prozent der Aktien des Internetriesen, der in letzter Zeit durch Negativschlagzeilen wie der Zensur für deutsche Flickr-Benutzer und die Klage zweier chinesischer Dissidenten stark in Verruf gekommen ist. Neben dem erst vor knapp zwei Jahren gekauften myspace.com habe Murdoch auch das Internet-Portal IGN für den Tausch ins Gespräch gebracht.

Erst vor kurzer Zeit gab Murdoch mit den Worten "Alle gehen gerade zu Facebook" zu, dass sich das Unternehmen ;ySpace nicht wie erhofft entwickelt. Würde der Tausch in der beschriebenen Form zu Stande kommen, hätte die News Corporation dennoch mit MySpace einen ordentlichen Gewinn erziehlt, wurde dieses doch für "nur" 580 Millionen Dollar und IGN für 650 Millionen Dollar gekauft, während ein Viertel der Aktien Yahoos, ergänzt durch MySpace und IGN, ca. 12 Milliarden US-Dollar wert wäre.

Inwieweit der kürzlich erfolgte Führungswechsel von Yahoo, durch den Yahoo-Gründer Jerry Yang das Unternehmen nun wieder führt, die Verhandlungen beeinflusst, ist völlig spekulativ. Weiterhin sei noch einmal darauf hingewiesen, dass die Verhandlungen noch nicht bestätigt wurden. Völlig aus der Luft gegriffen werden die Gerüchte allerdings aller Wahrscheinlichkeit nach nicht sein, gehört die berichtende London Times doch ebenfalls zu Murdochs News Corp.

Autor: sh


Einloggen