Registrieren

Warum registrieren?

Neues vom iPhone

04.07.2007
Apple - Logo

Kurz nach der Markteinführung des iPhones in den USA kommt die Berichterstattung nicht zur Ruhe. Auch heute gibt es gleich mehrere interessante Fakten rund um das Handy zu berichten. So behauptet ein norwegischer Hacker, den Aktivierungszwang des iPhones über iTunes umgangen zu haben, Apple gibt konkrete Preise für den Akkuwechsel bekannt und die Domain iphone.com ging in den Besitz von Apple über.

Der Norweger Jon Johansen, der Fachwelt schon hinreichend ein Begriff durch mehrmaliges Knacken von iTunes und die folgenden Gerichtsverhandlungen, gibt in seinem Blog bekannt, den Aktivierungszwang des iPhones geknackt zu haben. Auf der gleichen Seite stellt er auch eine Anleitung und die benötigte Software bereit. Mit einem so aktivierten iPhone ist natürlich in Folge des fehlenden Vertrages kein Telefonieren möglich, alle anderen Funktionen wie WLAN und iPod sollen jedoch uneingeschränkt nutzbar sein.

Wie schon länger bekannt, ist es nicht möglich, den Akku des iPhones selbst zu wechseln, was höchstwahrscheinlich dem Anliegen Apples, das iPhone so flach wie möglich zu bauen, zu verdanken ist. Laut Apple lässt allerdings die Leistungsfähigkeit des integrierten Akkus nach 300 - 400 Ladevorgängen nach, was bei intensiver Nutzung nur einer Dauer von 1 bis höchstens 2 Jahren entsprechen würde. Der Austausch des Akkus durch Apple soll 79 US-Dollar kosten, hinzu kommen sowohl 6,95 US-Dollar Versandkosten als auch ortsspezifische Steuern. Weiterhin sei es unbedingt erforderlich, das iPhone vorher mit dem Computer zu synchronisieren, da bei einem Akkuwechsel alle gespeicherten Daten gelöscht würden. Der Austausch dauere mindestens drei Tage.

Wer Informationen zum iPhone suchte, kam bisher über die logisch erscheinende Adresse iphone.com nicht zum gewünschten Ergebnis, da die Domain bisher nicht Apple, sondern schon seit 1995 Michael Kovatch gehörte. Dieser habe damit keineswegs eine Markenverletzung im Auge gehabt, sondern wollte über diese einen Internet-Telefondienst verwirklichen, was jedoch nie zustande kam. Für eine nicht benannte, aber sicherlich nicht allzu geringe Summe hat Apple die Domain nunmehr übernommen, Besucher werden ab sofort auf die offizielle iPhone-Seite umgeleitet.

Autor: sh


Einloggen