Registrieren

Warum registrieren?

Neuer Treiber für Chipsatz 965

20.06.2007
Intel-Chipsatz G965

Zwar wird der Markt der On-Board-Grafiklösungen von ATI- und nVidia-Produkten dominiert, es darf allerdings nicht vergessen werden, dass auch Intel in großem Umfang an seinen Grafikchipsätzen arbeitet. Diese hatten allerdings in der Vergangenheit mit größeren Problemen zu kämpfen, seien es die fehlende DirektX-Unterstützung oder die Inkompatiblität mit diversen Spielen. Mit dem neuen Treiber 14.31, der in einer Beta-Version veröffentlicht wurde, soll dies nun besser werden.

Die Grafiklösungen der G965- und GM965-Chipsätze beinhalten eine Technologie namens Transform & Lightning, die sie befähigt, Geometrie- und Beleuchtungsberechnungen selbst durchzuführen. Die bisherigen Treiber unterstützten dies jedoch nicht. Der neue Treiber soll dieses Feature nun allerdings ebenso wie die Nutzung von Vertex Shadern unter Windows XP ermöglichen. Damit soll nunmehr das Shader-Modell 2.0 voll nutzbar sein.
Für folgende neun Spiele wurde die Funktionalität von Intel schon verifiziert:

  • Battlefield 2
  • Battlefield 2142
  • Call of Duty 2
  • Elder Scrolls IV: Oblivion
  • Rainbow Six: Vegas
  • Age of Empires 3
  • Vanguard: The Saga of Heroes
  • Unreal Tournament 2004
  • Final Fantasy XI Bench 3

Für August diesen Jahres wurde zudem ein weiterer Treiber angekündigt, mit dessen Hilfe dann auch das Shader-Modell 3.0 Verwendung finden könne. Zuvor soll jedoch der Treiber 14.31 auch in einer zu Vista kompatiblen Version erscheinen, da der nun vorgestellte nur unter Windows XP einsatzfähig ist.

Autor: sh
derhoesel (25.03.2009 0:13)


Wird auch Zeit, dass Onboard-Grafiklösungen etwas leistungsstärker werden, oder?



Einloggen