Registrieren

Warum registrieren?

Microsoft entschädigt Xbox Live-Nutzer

04.01.2008

Seit einigen Wochen zeigt der Online-Dienst zu Microsofts Spielkonsole Xbox 360, Xbox Live, immer wieder starke Geschwindigkeits- und Stabilitätsprobleme. Nachdem viele Nutzer, die für eine volle Nutzung des Online-Dienstes zudem eine monatliche Gebühr bezahlen müssen, ihrem Unmut lautstark unter Anderem im Blog von Xbox Live-Chef Marc Whitten Luft machten, hat dieser nun reagiert und ein offizielles Statement veröffentlicht.

Darin heißt es, dass man bei Microsoft über sich selbst enttäuscht sei, da man es nicht geschafft habe, die eigenen Erwartungen an den Online-Dienst bezüglich Performance und Stabilität zu erfüllen. Der großen Zahl an Neuanmeldungen und gleichzeitigen Benutzern hätten die Server nicht standgehalten, so dass es zwar nie zu einem Komplettausfall des Systems, aber zu teilweise unterbrochenen Spielen und Problemen beim Einwählen kam. Man habe rund um die Uhr an dem Problem gearbeitet und sei nun überzeugt, die notwendige Stabilität wieder hergestellt zu haben.

Whitten bedankt sich in seiner Veröffentlichung für die Geduld der Nutzer und verspricht jedem Benutzer von Xbox Live, also sowohl kostenlosen Mitgliedern mit eingeschränkten Möglichkeiten als auch zahlenden Vollkunden, als Wiedergutmachung ein kostenloses Spiel aus dem Xbox Live Arcade-Fundus. Genaue Modalitäten dazu wolle man in den nächsten Wochen bekanntgeben.

Autor: sh


Einloggen