Registrieren

Warum registrieren?

ISO: Einsprüche gegen OOXML zurückgewiesen

18.08.2008

Nachdem bereits vor einiger Zeit Microsofts OOXML als ISO-Standard anerkannt wurde, steht nun wohl auch einer baldigen Veröffentlichung des Standards nichts mehr im Wege. Insgesamt vier Länder (Brasilien, Indien, Südafrika und Venezuela) hatten nach dem Beschluss der Standardisierung Beschwerde gegen die Entscheidung eingelegt, da es diverse Unregelmäßigkeiten bei dem Verfahren gegeben hätte.

Nachdem die Einsprüche geprüft worden waren, kamen die Generalsekretäre der ISO zu dem Schluss, dass keine Unregelmäßigkeiten festgestellt werden konnten, weshalb das Technical Management Board die Beschwerden ablehnte. Somit ist nunmehr zu erwarten, dass OOXML in den nächsten Wochen als ISO-Standard DIS 29500 veröffentlicht wird.

Jomar Silva, als Mitglied des brasilianischen Normierungsgremiums einer der Beschwerdeführer, zeigte sich über die Ablehnung enttäuscht. Es sei allen Beteiligten klar, dass das Normierungs-Verfahren durch kommerzielle und wirtschaftliche Interessen verzerrt worden sei, was die Legitimität der ISO in Frage stelle. Es sei zudem zu prüfen, ob sich Entwicklungs- und Schwellenländer zu einer eigenen Standardisierungs-Organisation zusammenschließen sollten, die die gegebenen Realitäten besser als die ISO wahrnehme.

Autor: sh


Einloggen