Registrieren

Warum registrieren?

"Google Gears" vorgestellt

31.05.2007
Google Gears Startseite

Im Rahmen des Google Developer Days stellte Google gestern "Google Gears" vor. Dieses ermöglicht es, ohne aktive Verbindung zum Internet dynamische Inhalte zu verwenden, die aktualisiert werden, wenn der Rechner wieder online geht. Es handelt sich um ein OpenSource-Projekt, der Quellcode wurde ebenfalls gestern freigegeben.

"Google Gears" setzt sich zusammen aus einem Webserver, der Datenbank SQLite und diversen Browsererweiterungen. Dies ermöglicht es, für Webapplikationen offline eine intakte Web-Umgebung zu simulieren. Natürlich müssen diese für die Verwendung von "Google Gears" angepasst sein, weshalb Google gestern ebenfalls die Dokumentation der Programmierschnittstelle veröffentlichte.

Um die Funktionsweise der laut Google sich "in sehr frühem Beta-Statium" befindenden Software zu demonstrieren, wurde der Feed-Reader "Google Reader" für das Zusammenwirken mit "Google Gears" angepasst. So ist es möglich, abonnierte Themen herunterzuladen und den Reader nebst der verlinkten Webseiten zu nutzen, auch wenn keine Internetverbindung mehr besteht. Geradezu prädestiniert scheint die Software für das Zusammenspiel mit "Google Text und Tabellen", womit die Online-Applikationen auch zu einer ernsten Konkurrenz für Microsofts Office-Programme Word und Excel werden würden.

"Google Gears" läuft sowohl unter Windows als auch unter Linux und ist auch zum Mac kompatibel. Offiziell werden die Browser Internet Explorer, Firefox und Safari unterstützt, zu einem späteren Zeitpunkt soll der Quelltext jedoch standardisiert werden, um zu jedem standardkonformen Browser kompatibel zu werden.

Autor: sh


Einloggen