Registrieren

Warum registrieren?

Ex-CEO von ATI verlässt AMD

11.07.2007
AMD - Logo

"Mit gemischten Gefühlen" verlässt Dave Orten, der Excecutive Vice President von AMD, das Unternehmen. Er hatte diese Position inne, seitdem AMD ATI am 25. Oktober 2006 übernommen hatte. Zuvor war er seit 2004 CEO von ATI. Über die Gründe für seinen Weggang gibt es keine offiziellen Angaben. Dave Orten gibt lediglich zu Protokoll, AMD mit gemischten Gefühlen zu verlassen, allerdings fest daran zu glauben, dass der Eingeschlagene Weg von AMD/ATI richtig sei und dass die talentierten Mitarbeiter des "neuen AMDs" den Markt mit den bestmöglichen Lösungen für die Verbraucher zurückgewinnen werden.

Ortons Position als Excecutive Vice President wird nicht neu besetzt, sondern in zwei Positionen aufgespalten: Rick Bergman übernimmt die Leitung der "Graphics Products Group", Adrian Hartog leitet die "Consumer Electronics Group". Die zweitgenannte Abteilung soll nun verstärkt auf AMD/ATI-Produkte, die nicht im Bereich der Computer-Grafikchips oder -Prozessoren angesiedelt sind, wie z.B. Videoproessoren für Fernseher, aufmerksam machen.
Sowohl diese neue Priorität auf computerferne Produkte als auch der ungenannte Grund des Weggangs werden natürlich die Gerüchteküche um den Zustand von AMD/ATI weiter anfachen.

Autor: sh


Einloggen