Registrieren

Warum registrieren?

Ernüchterung für Arcor-Kunden

01.07.2007
Arcor - Logo

Seit dem 01. Juni 2007 bietet Arcor eine Flatrate für Modem- und ISDN-Nutzer an. Das Angebot sorgte für reichlich Furore bei Nutzern, die kein DSL verwenden können, kostet die "Arcor Internet by Call Flatrate" doch nur 14,95 Euro im Monat.
Arcor setzt dabei auf ein cleveres und unkompliziertes Konzept, da man weder Vertragsabschluss noch Bereitstellung benötigt. Der Tarif wird jeweils für einen Monat geschlossen. Nutzer loggen sich über die Nummer 01920791 mit dem Nutzernamen arcor und dem Passwort internet ein, bestätigen die Tarifwahl und dürfen den restlichen Monat für 14,95 Euro die Flatrate nutzen. Die Prozedur wird dann Anfang des nächsten Monats wiederholt.

Genau dies wird vielen Kunden nunmehr jedoch verweigert. Als mehrere Nutzer sich heute einwählten, um erneut die Flatrate zu bestätigen, wurde ihnen mitgeteilt, dass sie für den Tarif gesperrt worden sind. Die Nachricht, die entsprechende User zu Gesicht bekommen, teilt ihnen mit, dass sie durch ihre "weit überdurchschnittliche Flatratenutzung" aufgefallen seien. Des Weiteren wird Ihnen empfohlen, auf den Basistarif von Arcor auszuweichen, danach wird die Internetverbindung getrennt.

Wie Arcor "überdurchschnittliches Surfverhalten" genau definiert, ist nicht bekannt, über die Homepage des Anbieters ist lediglich zu erfahren, dass man nicht etwa am Traffic, sondern an den Einwahlzeiten "Poweruser" erkennt. Ob man sich bei Arcor bewusst ist, mit dieser Definition das geläufige Verständnis einer "Flatrate" ad absurdum zu führen, wird nicht thematisiert.

Seit kurzem ist auf der Homepage ein Eintrag zu finden, der eine zweite Flatrate für eben diese Benutzer offeriert. Der Preis hierfür wurde jedoch kurzerhand auf 29,95 Euro angehoben, also verdoppelt. Laut Angaben von betroffenen Kunden ist jener Tarif jedoch noch nicht wählbar.

Wieviel Prozent aller Kunden des ersten Monats betroffen sind, ist nicht bekannt. Angesichts der Verdoppelung des Preises werden Beschuldigungen, ein "Lockvogelangebot" sei offeriert worden, vielerorts laut.

Autor: sh


Einloggen