Registrieren

Warum registrieren?

Entschuldigung Sonys bei Gotteshaus

17.06.2007
Sony - Logo

Wie wir vor einigen Tagen bereits berichteten, sorgte die graphische Darstellung der Kathedrale von Manchester in dem Ego-Shooter Resistance: Fall of Man der japanischen Firma Sony für gerechte Entrüstung bei den Dienern des englischen Gotteshauses und die Androhung rechtlicher Konsequenzen für den Spielehersteller. Letzterer zeigte sich nun nachsichtig und um eine friedliche Konfliktlösung bemüht: in einem an den Dekan der anglikanischen Kirche, Rogers Govender, gerichteten Brief entschuldigte sich Sony nun förmlich und stellte klar, dass es nicht ihre Absicht gewesen sei, "jemanden zu kränken" und bot zudem noch ein gemeinsames Treffen an. Der Dekan der Kathedrale ging wohlwollend auf das versöhnliche Angebot ein und nahm beides, Entschuldigung und Einladung zu einem Treffen, an. Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass die wohlmeinende Haltung beider Parteien auch zu einer endgültigen friedlichen Beilegung des Problems führen wird. Immerhin wurde das fragliche Spiel bereits um die drei Millionen mal verkauft, die virtuelle Kirchentweihung könnte demnach schon breite Kreise gezogen haben. Zudem ist noch nichts bekannt über etwaige Absichten Sonys, das Spiel, entsprechend der ursprünglichen Forderung der englischen Kirche, komplett vom Markt zu nehmen . Es wird also abzuwarten sein, ob sich die Church of England mit einer Entschuldigung abfinden oder auf der Durchsetzung ihrer heiligen Interessen beharren wird.

Autor: sl


Einloggen