Registrieren

Warum registrieren?

eBay mit Problemen

16.07.2007
eBay - Logo

EBay, dem größten Internet-Auktionshaus der Welt, läuft die Kundschaft davon. Besonders die Sparte der privaten Verkäufer wendet sich in starkem Maße ab von eBay, da es kaum noch möglich ist, als Kleinverkäufer auf dem Markt gegen die gewerblichen eBay-Nutzer zu bestehen. Laut einer aktuellen Studie wurden im zweiten Quartal 2007 ganze 15 Prozent weniger Artikel bei eBay eingestellt als im gleichen Zeitraum 2006.

Als Gründe für den Verkäuferschwund sind vor Allem die seit Anfang diesen Jahres erhöhten Gebühren und der Konkurrenzdruck durch die Powerseller, also gewerbliche Verkäufer, die durch einen gewissen finanziellen Hintergrund und vorhandene Vertriebsstrukturen in der Lage sind, Kleinanbietern vor Allem mit unkomplizierten Sofort-Kaufen-Aktionen die Kunden abspenstig zu machen. Doch auch Powerseller wandern ab, während Kleinanbieter sich allerdings völlig aus dem Geschäft zurückziehen, wechseln gewerbliche Verkäufer zur Konkurrenz oder eröffnen eigene Shops.

Bei eBay will man zumindest offiziell kein Problem erkennen. Berichte, laut denen Powerseller, die sich nach und nach zurückzogen, bewusst angesprochen wurden und Sonderangebote unterbreitet bekamen, kommentiert man damit, dass es sich um "regelmäßige Sonderaktionen" handle. Weiterhin gesteht man den Besucherschwund zwar ein, gibt aber im gleichzeitig zu Protokoll, dass man weiterhin 20 Millionen deutsche Mitglieder habe, was über der Hälfte aller deutschen Internetnutzer entspreche.

Im ersten Quartal 2007 machte eBay einen Gewinn von 377 Millionen US-Dollar bei einem Umsatz von 1,77 Milliarden Dollar, wobei auch für das zweite Quartal 2007, dessen Geschäftszahlen noch nicht veröffentlicht wurden, keine großen Einbrüche erwartet werden. Betrachtet man jedoch langfristig den Aktienkurs von eBay, ist ein deutlicher Abstieg erkennbar: die Aktie steht im Moment bei ca. 33 US-Dollar, was einer Halbierung des Wertes seit 2004 entspricht.

Laut Meg Whitman, der Chefin von eBay, wird es in den nächsten 12 Monaten mehr Änderungen bei eBay geben als in den letzten vier Jahren. Worin diese jedoch bestehen, wurde nicht bekannt gegeben. Bisher sind lediglich der Ausbau des Bewertungssystems und die Änderung der Startseite als getroffene Maßnahmen an die Öffentlichkeit gelangt.

Autor: sh


Einloggen