Registrieren

Warum registrieren?

EA und Take2 führen weiterhin Gespräche

26.08.2008

Im schon seit geraumer Zeit stattfindenden Übernahme-Poker von Take 2 durch EA zeichnet sich erstmals seit langem eine konstruktive Entwicklung ab. Nachdem das insbesondere für die GTA-Reihe bekannte Spielestudio Take 2 beharrlich das Übernahmeangebot in Höhe von ca. 2 Milliarden US-Dollar als zu gering abgelehnt hatte, entschloss man sich bei EA in der letzten Woche, das Angebot zurückzuziehen, gab aber bekannt, dennoch weiterhin Interesse an der Spieleschmiede zu haben. Wie nun bekannt wurde, werden seit dem gestrigen Tag vertrauliche Gespräche zwischen EA und Take 2 geführt, über deren Ergebnis die Öffentlichkeit aber erst nach einer Einigung oder einem endgültigen Abbruch der Verhandlungen unterrichtet werden soll.

Unterdessen gab die zuständige US-amerikanische Federal Trade Commission bekannt, dass keine börsenrechtliche Einwände gegen eine Übernahme bestünden. Daher liegt es nun wohl allein in der Hand der Leitungen beider Unternehmen, einen Preis zu finden, der für EA bezahlbar und für Take 2 ausreichend hoch ist, um einer Übernahme zuzustimmen.

Autor: sh


Einloggen