Registrieren

Warum registrieren?

Doch kein Notebook-Adapter für externe Grafikkarten von Asus

27.08.2007
Asus -Logo

Auf der diesjährigen Cebit wurde von Asus ein Prototyp der "XG-Station" gezeigt, einer Adapterlösung für Notebooks. Mit dieser sollte es möglich sein, ein Notebook mit einer externen Grafikkarte nachzurüsten, indem die "XG-Station" mit dem ExpressCard-Slot verbunden wird und dann den Adapter zwischen Notebook und einer normalen PCI-Express-Grafikkarte darstellt.

Auf der Games Convention gab Asus nun allerdings bekannt, dass das Produkt wohl nie auf dem Markt erscheinen wird. Man begründet dies mit den ForceWare-Treibern von nVidia, die zwar in der Windows XP-Version den Adapter unterstützt hätten, dies unter Windows Vista aber nicht mehr tun würden. Zwar sei nVidia das Problem bekannt, dort habe es aber keine besondere Priorität in der Treiber-Entwicklung, weshalb man bei Asus nicht auf eine baldige Verbesserung hoffe.

Da moderne Notebooks inzwischen zumeist mit vorinstalliertem Windows Vista ausgeliefert werden, wäre eine Veröffentlichung der "XG-Station" ohne ausreichende Treiberunterstützung auch kaum möglich. Gespannt sein darf man auf die Reaktion von MSI, die ebenfalls eine Adapter-Lösung planen. Diese wurde auf der Games Convention, bezeichnenderweise mit einem Windows XP-Notebook, erstmals vorgeführt. Da man bei MSI allerdings ankündigte, frühestens 2008 die Marktreife erreichen zu können, spekuliert man vielleicht darauf, dass die ForceWare-Treiber für Windows Vista bis dahin die Lösung unterstützen.

Autor: sh


Einloggen