Registrieren

Warum registrieren?

Dell fordert bessere Linux-Treiber für ATI-Grafik

25.07.2007
Dell Logo

Auf der Ubuntu Live 2007 in Portland forderte der Dell-Entwicklungschef für Linux, Amit Bhutani, AMD/ATI dazu auf, bessere Treiber für Linux bereitzustellen. Im Moment werden bei den Ubuntu-PCs von Dell entweder nVidia-Grafikkarten nebst der Linux-Treiber von nVidia oder die Onboard-Grafikchipsätze von Intel als Grafiklösung eingesetzt. Man sei aber durchaus dazu bereit, Grafikhardware von AMD/ATI zu verbauen, dazu müssten jedoch zuerst entsprechende Rahmenbedingen in Form besserer Linux-Treiber geschaffen werden.

Zwar bleiben auch die Treiber von nVidia nicht von Kritik verschont, da diese \"eine echte Herausforderung\" beim Zusammenstellen einer Linux-Plattform darstellten. Dennoch seien sie besser als die nVidia-Treiber, weshalb eben bisher auch nVidia- und nicht ATI-Hardware verbaut werde. Um ATI-Hardware zu verbauen, müssten die Treiber sowohl im 2D- als auch im 3D-Betrieb verbessert werden.

Eine Offenlegung der Treiber sei laut Bhutari keine Vorraussetzung für den Einsatz in Dells Linux-Systemen. Dies war allerdings auch nicht zu erwarten, hatte doch ATI erst dieses Jahr wieder einmal klargestellt, dass an eine Offenlegung der Treiber sowohl aus rechtlichen als auch aus Wettbewerbsgründen nicht zu denken ist.

Autor: sh


Einloggen