Registrieren

Warum registrieren?

Apples iPhone mit Kaufbegrenzungen

29.06.2007
Apple iPhone

Heute Abend beginnt in den USA die Markteinführung von Apples iPhone. Um 18:00 Uhr Ortszeit werden die Fillialen von Apple und AT&T das Handy in den jeweiligen Zeitzonen anbieten. Im Onlineshop von Apple wird das iPhone dann um 18:00 Uhr kalifornischer Zeit zu haben sein. Die Fillialen richten sich auf einen größeren Ansturm von Kunden ein, verschiedenen Berichten zufolge kampieren erste Kaufwillige bereits vor diversen Verkaufstellen in den gesamten USA. Apples Geschäfte werden deshalb bis Mitternacht geöffnet sein.

Offensichtlich können auch die recht hohen Preise und Tarife des iPhones die potentiellen Kunden nicht abschrecken. Laut Steve Jobs ist es deshalb durchaus möglich, dass am Anfang nicht jeder, der ein iPhone kaufen möchte, auch eines bekommen kann, weil die Nachfrage die Verfügbarkeit der Geräte übersteigt.
Um auf diesen möglichen Engpass zu reagieren, gab Apple nun bekannt, dass pro Kunde nur maximal zwei iPhones verkauft werden. AT&T will Gerüchten zufolge sogar dies verbieten, so dass jeder Kunde nur ein iPhone erwerben kann. Wozu der Erwerb von mehr als einem iPhone, wenn es sich nicht um illegale Zwecke wie den schwarzmarktähnlichen Wiederverkauf handelt, grundsätzlich gut sein soll, sei dahingestellt.

Weiterhin gibt es offenbar eine erfreuliche Meldung für alle Mitarbeiter von Apple: diese sollen Gerüchten zufolge im Juli 2007 jeweils ein iPhone in der großen Ausführung (mit 8 GigaByte Speicher) kostenlos erhalten. Dies soll für jeden Vollzeitmitarbeiter gelten, außerdem für Teilzeitangestellte, die schon länger als ein Jahr für Apple arbeiten. Auch wenn diverse Quellen dies berichteten, bleibt eine offizielle Bestätigung von Apple allerdings bisher aus.

Autor: sh


Einloggen