Registrieren

Warum registrieren?

Aldi-Notebook mit DOS-Virus

13.09.2007

Wer in der letzten Woche bei Aldi das Medien-Notebook MD 9629 erworben hatte, staunte wahrscheinlich nicht schlecht, als die vorinstallierte Sicherheitssoftware sofort die Infektion des Notebooks mit einem Virus meldete. Ein Virus namens "Stones.Angelina", der noch aus DOS-Zeiten stammt und besonders im Jahr 1994 weite Verbreitung erreichte, hat sich im Bootsektor der Festplatte eingenistet.

Der Virus versucht, sich in den Boot-Sektoren von anderen Speichermedien wie Disketten und Festplatten einzunisten, richtet aber neben diesem Versuch der Selbstverbreitung keinen Schaden auf infizierten Systemen an. Ist der Virus durch sein Verstecken im Bootsektor früher recht schwer zu entdecken gewesen, nützt im diese Taktik unter Windows Vista nichts mehr, so dass die Virenschutz-Software ihn sofort erkennt. Automatisch entfernen kann ihn die vorinstallierte Bullgard-Software jedoch nicht.

Medion hat inzwischen die Existenz des Virus' auf den Notebooks bestätigt, auf die Frage, wie ein solcher Fehler passieren konnte und welche Konsequenzen man daraus zieht, wurde nicht eingegangen. Man empfiehlt, das Notebook mit Hilfe der beiliegenden Recovery-Disc zu starten und über die Eingabeaufforderung mittels des Befehls "bootrec.exe /fixmbr" den Bootsektor mitsamt des Virus' zu überschreiben.

Autor: sh


Einloggen