Registrieren

Warum registrieren?

5 Prozent mehr deutsche Internetnutzer als 2006

30.05.2007
ARD und ZDF - Logos

Laut der alljährlich durchgeführten "ARD/ZDF-Online-Studie" stieg die Zahl der deutschen Internetnutzer im Vergleich zum Vorjahr um 5 Prozent an. Dies ist eine deutlich höherer Steigerung als zwischen 2005 und 2006, als die Zuwachsrate 3 Prozent betrug. Damit wurde 2007 erstmals die 40 Millionen-Grenze überschritten, konkret nutzen 40,8 Millionen Deutsche das Internet.

Die wieder erhöhte Zuwachsrate ist vor Allem durch Frauen und Menschen über 50 erklärbar, die überdurchschnittlich oft erstmals den Weg in die Online-Welt fanden. So sind inzwischen 57 Prozent der Frauen und 64,2 der über 50-jährigen online. Sowohl für Marktforscher als auch für Demographen ist sicherlich die Information nützlich, dass erstmals mehr über 60-jährige (5,1 Millionen) als 14-19-jährige (4,9 Millionen) online sind.

59 Prozent der Internetnutzer sind mit einem Breitbandanschluss unterwegs, was eine Steigerung um 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Dies bedingt auch den deutlichen Anstieg der Nutzung von breitbandintensiven Diensten, so nutzen 16 Prozent aller Benutzer mindestens einmal wöchentlich Videos im Internet. Bei Audiodaten liegt diese Quote bei 21 Prozent.

Die öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten wollen auf diesen Trend reagieren, so soll laut Markus Schächter, dem Intendant des ZDF, bereits zur IFA im August der größte Teil des Programms des ZDF über das Internet abrufbar sein.

Autor: sh


Einloggen